Peter Lorenz English smaller fonts Simulation und Animation

S&A Programm- und Modellbeispiele

1. Einführung
2. Proof Animation
Bubbles Animation Trace File (ATF) Generierung mit GPSS/H Time/Create/Place/Move/Rotate
3. GPSS/H als Programmiersprache
3.1. Konstanten und Ampervariablen
Felder und indizierte Ampervariable Wertzuweisungen und Indexausdrücke INTEGER
LET
Fakultätsberechnung Wertzuweisung in Zyklen DO/ENDDO
Abstand zweier Punkte Wertzuweisungen an REAL-Ampervariable REAL
LET
SQRT
3.2. Ausdrücke
Substring-Funktion SSG-Demonstration CHAR*n/VCHAR*n/SSG
Länge einer Zeichenkette
Flush right output
LEN-DemonstrationLEN
SSG
Symbole für Nummern von InstanzenSYM-DemonstrationDO/ENDDO
FILEDEF
SYM
3.3. Anweisungen
Steuerung des Compilerprotokolls LIST/UNLIST-DemonstrationLIST/UNLIST
LET
VCHAR*n
Nutzergesteuerte Zuordnung von Instanznamen zu -nummern EQU-DemonstrationEQU
Zyklen und Verzweigungen DO- und IF-Demonstration DO/ENDDO
IF/ELSE/ENDIF
3.4. Ein- und Ausgaben
Wertetafel fuer Funktionen Formatierung einer Resultattabelle PUTPIC
DO/ENDDO
Editierfelder und Werte Zu kurze und zu lange Editierfelder für einen Wert PUTPIC
FILEDEF-Demonstration ATF-File-Erzeugung PUTPIC
PUTSTRING
E/A-Listen-Demonstration Zyklus in einer E/A-Liste PUTPIC
3.5. Standardattribute
Wertetafel mathematischer Funktionen SNA für mathematische Funktionen SIN(&X)/COS(&X)
TAN(&X)/EXP(&X)
LOG(&X)/SQRT(&X)
Datum und Uhrzeit in einem deutschen Format Zeichenkettenverarbeitung CURTIME
CURDATE
SYM und ENTNUMSymbolische Namen und Nummern von ObjektenEQU
SYM/ ENTNUM
3.6. Funktionen
Wertetafeln von Funktionen verschiedenen Typs Funktionen vom Typ C und D FUNCTION
Kundengruppen Diskrete Wahrscheinlichkeitsverteilung FUNCTION
PICTURE
Funktion ohne Argumentwerte Numerische Listenfunktion DO/ENDDO
PICTURE
FUNCTION
Standardattribute als Funktionswerte Diskrete attributierte Funktion FUNCTION
PUTSTRING
Ausdrücke als Funktionswerte Attributierte Listenfunktionen FUNCTION
PICTURE
FN
Dynamische Nummer-Name-Zuordnung Objektfunktionen oder Funktionen vom Typ S FUNCTION
INITIAL
3.7. Variablen
Ganzzahlige arithmetische Ausdrücke Integer-Variablen VARIABLE
Reellwertige arithmetische Ausdrücke Real-Variablen oder FVARIABLE FVARIABLE
3.8. Zufallszahlen
Zwei Zufallszahlenströme mit benachbarten Startindizes Startindizes und Wertfolgen RMULT
Antithetische Zufallszahlenströme RMULT mit negativem Operand RMULT
Ganzzahlige und Standardzufallsströme Zufallszahlenströme aus RN1 und FRN1 RN/ FRN
Exponential- und normalverteilte Zufallszahlen Transformation durch SNA RVEXPO
RVNORM
100 Zufallszahlen mit diskreter empirischer Verteilung Funktion mit dem Argument FRN1 FUNCTION
Zufallsauswahl des Startwertes Benutzung der aktuellen Uhrzeit RMULT, CURTIME
3.9. Graphische Darstellung von Daten
Histogramme für Gleich- und Normalverteilung Nutzereigene graphische AusgabeREPORT/GRAPH
ORIGIN/X/Y
ENDGRAPH
Histogramme für Gleich- und NormalverteilungAusgabe im EXCEL-konformen TabellenformatPUTPIC
Histogramme für Gleich- und NormalverteilungAusgabe einer LightLib-Spezifikation zur Resultatdarstellung im WebPUTPIC
4. GPSS/H-Bedienungsmodelle
4.1. Transaktionen und Einrichtungen
Joe's BarbershopEinkanaliges BedienungssystemGENERATE/TERMINATE
SEIZE/RELEASE
ADVANCE
Standardausgabe von Transaktionen Operanden von STARTSTART
Joe und Jim Parallele BedienungskanäleGENERATE/TERMINATE
SEIZE/RELEASE
ADVANCE
Single Server mit Animation AnimationstracefileBPUTPIC
4.2. Blöcke, Steueranweisungen und Compilerdirektiven
Blöcke und Steueranweisungen AusführungsreihenfolgeRESET/CLEAR
START
Single-Server mit TRACE TRACE-ProtokollTRACE/UNTRACE
4.3. Warteschlangen und Speicher
Barbershop mit zwei Warteschlangen WartezeitstatistikQUEUE/DEPART
Salon mit zwei Friseuren Speicher STORAGE
ENTER/LEAVE
Salon mit Mittagspause und Ladenschluß Verfügbarkeit von SpeichernSUNAVAIL/SAVAIL
4.4. Logische Schalter und Verzweigungen
Fußgängerampel Logische SchalterLOGIC/ GATE
Tankwagen blockiert Tankstelle Warten auf logische BedingungGATE
Ungeduldige KundenPausen- und Schlußzeitsteuerung,
Bedingte Sprünge
GATE
SAVAIL/SUNAVAIL
Ladenschluß Warten auf arithmetische BedingungTEST
BVARIABLE
Kohleumschlaghafen Trennung von Speicherzufuhr und -entnahmeENTER/LEAVE
TEST
Zwei Ankunftsströme Unbedingter Sprung für TransaktionenTRANSFER
Verzweigung mit Wahrscheinlichkeitsangabe TRANSFER mit WahrscheinlichkeitTRANSFER .p
Aufträge in einer Werkstatt Auswahl eines von zwei ZielenTRANSFER BOTH
4.5. Attribute von Transaktionen
Numerische Standardattribute von TransaktionenNummer, Laufzeit, Priorität, ParameterXID1/M1/PR/PHj
Parameterausstattung von TransaktionenXacts mit verschiedenen ParametersätzenGENERATE/nPF,...
Werzuweisung für ParameterASSIGN-Block für ParameterwerteASSIGN
HotelfriseurKunden mit PrioritätGENERATE
BarbershopLaufzeitmessungMARK/M1/MP
SelbstbedienungskaufhalleAttribute von TransaktionenASSIGN
TABLE/TABULATE
4.6. Suchen, Zählen und Klassifizieren
Häufigkeitstafel für Zufallszahlen Benutzung von TabellenTABLE/TABULATE
Barbershop mit ZeiterfassungHäufigkeitstafel für LaufzeitenTABLE/TABULATE
5. Interne Steuerkonzepte von GPSS/H
5.1. GPSS/H Makros und Subroutinen
VerkehrskreuzungMakrodefinition und -AufrufMACRO/STARTMACRO/ENDMACRO
ATF-GenerierungVerschachtelte MakrodefinitionMACRO/STARTMACRO/ENDMACRO
ATF-MakrosammlungMakrodefinition und -AufrufMACRO/STARTMACRO/ENDMACRO
Zwei JobströmeSBR-Sprünge und MakrosTRANSFER SBR, STARTMACRO, ...
5.2. Interne Steuerung von GPSS/H
GENERATE-Blockierung 1Scanphase Fall A1 
GENERATE-Blockierung 2Scanphase Fall A2 
GENERATE-Blockierung 3Scanphase Fall B1 
5.3. Vorrangbelegung und Verbände
Priorität beim WartenPriorität in der CECQUEUE, SEIZE
Unfallchirurgie 1Einfaches PREEMPTPREEMPT, RETURN
Unfallchirurgie 2Erweitertes PREEMPTPREEMPT, RETURN
Nachtwächter mit TelefonProzeßsteuerung mit PREEMPTPREEMPT, RETURN
Single-Server mit NutzerketteWarten in Nutzerkette PREEMPTLINK, UNLINK
Zufallszahlen sortierenSortieren mit LINK/ UNLINKLINK, UNLINK
FrauenförderungAuswählen mit UNLINKLINK, UNLINK
AutokaufAuswählen mit UNLINKLINK, UNLINK
5.4. Benutzerketten und Gruppen
Numerierte KopienNumerieren mit SPLITSPLIT
FluggepäckFluggepäck einsammeln mit ASSEMBLESPLIT, ASSEMBLE
Züge warten aufeinanderSynchronisieren mit MATCHJOIN, MATCH
7 aus 49Losen ohne Wiederholung mit EXAMINE JOIN, EXAMINE
Magdeburger TaxibetriebZiel mitteilen mit ALTERJOIN, ALTER
RestaurantGaststättenbetrieb mit Gruppen JOIN, REMOVE, ALTER, SCAN
Taxen in ManhattanArbeit mit Gruppen, Nutzerketten und Animationsmakros
5.5. Modellexperimente und Resultatanalyse

Download

SAHome previous next up Englishsmaller fonts Top Line
Last Modified Fri 03-04-05 12:32 GMT Valid CSS!

Comments please to:pelosim@yahoo.com