Peter Lorenz English smaller fonts Simulation und Animation

Simulation und Animation: Zeitplan

Fernstudium 2004

Die Lehrveranstaltungen finden an verschiedenen Samstagen im Raum 29-235 statt. Sie beginnen 7:30 Uhr und enden 10:45.
Kommunikationszentrum
W T D Inhalt Referenz
1 V 17.04.
7:30
Einführung in Grundbegriffe von Modellierung und Simulation
Anforderungen für Schein und Prüfung
Proof-Demo: Damaschkeplatz
Ziel und Inhalt
Einführung
Syllabus
Modelle und Modellierung
U   GPSS/H als Basisprogrammiersprache I 3.1, 3.2, 3.3, 3.4
2V 17.04.
9:15
Ergänzungen zur Einführung : Simulation, Taktsimulation
Proof im Draw-, Class- und Path-Mode,
Layout- und Tracefiles
1.2 , 2 , 2.1 , 2.2 , 2.3
U   GPSS/H als Basisprogrammiersprache II 3.5, 3.6, 3.7
3 V 15.05.
07:30
Ergänzungen zur Einführung : Ereignissimulation,
Bar- und Plot-Konzepte von Proof,
Beispiele für Assignment 1 aus vergangenen Jahren
1.3, 2.4, 2.5, 2.6, 2.7
U   Zufallszahlengeneratoren im GPSS/H
GPSS/H-Programm für Proof-Histogramm einer Zufallszahlentafel.
3.8, 3.9
4 V 15.05.
09:15
Bedienungssysteme: Transaktionen und Einrichtungen/ Modellelementklassen/ Single Server
Bergwerkssimulation (Ritter/Goetze)
4, 4.1
U   Interaktive Nutzung von GPSS/H  
5 V 29.05.
07:30
Proof-Sichten und Präsentationen
Animationen zum Single Server-Modell
4.1.5.
Texte vom Tage
U   Reduzierung von GPSS-Quelltexten am Beispiel eingereichter Lösungen zum Assignment 1  
6 V 29.05.
09:15
Plots und Animationstracefiles
Blöcke und Steueranweisungen/ Mehrkanalige Bedienungssysteme/ Speicher und Warteschlangen
4.1. , 4.2 , 4.3.
U   Synchronisation von Simulation und Animation am Beispiel mehrstufiger Bewegungen  
7 V 12.06.
07:30
Verzweigungen, Sprünge und Logische Schalter,
Attribute von Transaktionen
4.4., 4.5. 
Herr Kusatz: Würden Sie mir bitte auch per Mail Ihr GPS-File übersenden? Ich möchte es in die Bewertung einbeziehen. Leider kann ich Sie per Mail nicht erreichen:
Message from yahoo.com. Unable to deliver message to the following address(es). : 217.72.192.149 does not like recipient.
Kommentare zu den Lösungen A1
U   Vorführungen und Bewertung von Lösungen zu den Übungsaufgaben 1
Modell einer Straßenkreuzung
 
8 V 12.06.
09:15
Nummern und Namen von Objekten,
Modell einer Kaufhalle
4.5.
U   Übungsbeispiele für Modelle mit Objektnummern und Parametern  
9 V 26.06.
07:30
Makros und Unterprogramme 5.1.
U   Vorführung und Bewertung von Lösungen zu den Aufgaben 2 Präsentation und Diskussion von Lösungen: Nielebock A1, Jurtzick, Langer A2  
10V 26.06.
09:15
Skalare, Matrizen, Tabellen 4.6.
U  Übungsbeispiele zu Makros Supermarktmodell
11V 10.07.
07:30
Funktionen und Variable 4.6.
U   Übungsbeispiele zu Subroutinen  
12 V 10.07.
09:15
Vorrangbelegung, Interne Steuerung, Nutzerketten 5.2.,5.3.
U  PräsentationenGiermann Teilchenquelle A1,
Koepstein Arztpraxis A2,
E. Wilhelmi Bedienungssystem A2,
Köpstein A3
M. Wilhelmi:Zahnarzt
13V 24.07.
07:30
Verbände von Transaktionen
Planung und Ausführung von Modellexperimenten
5.4.
U   Abschlußpräsentationen  
14 V 24.07.
09:15
Gruppen von Werten und Transaktionen
Generierung von Simulationsmodellen
Modulare Strukturen für Modelle großer Systeme
Einbettung einer Simulationsstudie in eine EXCEL-Anwendung
Simulation und Animation im Web
5.4.
U   Abschlußpräsentationen 5.4.

SAHome previous next up Englishsmaller fonts Top Line
Last Modified Fri 03-04-05 12:32 GMT Valid CSS!

Comments please to:pelosim@yahoo.com