Home | Search | English

Research

Teaching

General
 Information

Home

Suche

School of
 Computer Science

 

Bernhard Preim

To the personal home page of Bernhard Preim E-Mail: preim(at)isg.cs.uni-magdeburg.de
Addresse: Prof. Dr.-Ing. Bernhard Preim
Institut für Simulation und Graphik
Fakultät für Informatik
Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Universitätsplatz 2
D-39106 Magdeburg

Telefon: (0391) 67-58512
Fax:  (0391) 67-11164
Office: G29-211

Sekretariat: G29-218 (Petra Schumann)
Telefon:  (0391) 67-58772

Position: Professor für Informatik. Inhaber des Lehrstuhls für Visualisierung
Bericht: 10 Jahre Visualisierung

Lebenslauf:

Bernhard Preim wurde 1969 in Magdeburg geboren. Er beendete sein Informatikstudium (Nebenfach Mathematik) mit dem Diplom 1994 und promovierte 1998 zum Dr.-Ing. im Bereich Computergraphik/Interaktive Systeme (beide Abschlüsse an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Dissertation).

1999 erschien sein Lehrbuch "Entwicklung interaktiven Systeme". Er wechselte 1999 nach Bremen zu MeVis (damals Centrum for Medical Diagnosis System and Visualization, heute Fraunhofer MEVIS). Er leitete dort die Arbeitsgruppe "Computergestützte Planung in der Lebrchirurgie" und initiierte 4 DFG-geförderte Projekte in diesem Bereich. Im Juni 2002 habilitierte er sich an der Universität Bremen und erhielt die Venia Legendi für Informatik. Seit März 2003 ist er Professor (C4) für "Visualisierung" an der Informatikfakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seine Arbeitsgruppe ist auf Algorithmen und Anwendungen der medizinischen Visualisierung konzentriert (Projektübersicht:) Viele dieser Entwicklungen sind im Juni 2007 in einem Lehrbuch "Visualization in Medicine" erschienen (Koautor Dirk Bartz) im Morgan Kaufman-Verlag. Die Aktivitäten im Bereich Mensch-Computer-Interaktion führten zu einem weiteren Lehrbuch:" Interaktive Systeme" (Koautor: R. Dachselt) (Springer, 2010). Ende 2013 wurde das Buch "Visual Computing in Medicine" (Ko-Autor: Charl Botha) fertiggestellt. Zum Thema "Interaktive Systeme" erscheint im Frühjahr 2015 ein zweiter Band (Koautor: R. Dachselt), mit den Schwerpunkten Usability Engineering, 3D-Interaktion und natürliche User Interfaces.

Bernhard Preim war Gründer und Sprecher der Fachgruppe "Visual Computing in der Medizin" (2003-2012) Medizinische Visualisierung in der Gesellschaft für Informatik. Zusammen mit Charl Botha hat er die Eurographics Workshop Reihe "Visual Computing in der Medizin" initiiert und war Co-Chair der ersten beiden Workshops 2008 und 2010. Seitdem ist er Mitglied des Steering Committees dieses Workshops. Er war auch an der Gründung der IEEE BioVis-Konferenzserie (2011) beteiligt und ist seitdem Mitglied des Programmkommittees. Er ist Mitglied im Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Computer- und robotergestützte Chirurgie CURAC (seit 2007), von 2009-2013 war er Vizepräsident dieser Gesellschaft; seit 2013 ist er Präsident. Er leitet den wissenschaftlichen Beirat von ICCAS (Innovation Center Computer Assisted Surgery) (seit 2010) und ist Mitglied im wissenschaftlichen Beirat des ISTT (Institute for Surgical Training and Technology) Leipzig (since 2012). Außerdem hatte er eine Gastprofessur an der Universität Bremen (2003-2012), die vor allem der Kooperation mit dem Forschungszentrum MeVis dient. Seit 2008 ist er Mitglied im Senat der Otto-von Guericke-Universität Magdeburg sowie im Kuratorium des Heinrich-Hertz-Institutes Berlin (HHI). An der Otto-von-Guericke-Universität ist er für den Studiengang Computervisualistik verantwortlich und ist Mitglied des Senates (seit 2008). Seit 2012 ist er Prodekan für Studium und Lehre und ebenfalls seit 2012 Mitglied im Direktorium des Forschungscampus STIMULATE.

Bernhard Preim ist mit der Ärztin Frau Dr. Uta Preim verheiratet und hat 2 Kinder.

Lebenslauf:
(English, PDF, 3 pages)

Forschungsinteressen:

  • Visuelle Exploration von Blutflussdaten (simulierter zerebraler Blutfluss, gemessener Blutfluss in der Aorta)
  • Visuelle Analyse epidemiologischer Daten
  • Visualisierungstechniken für medizinische Volumendaten (Visualisierung von Blutgefäßen, illustrative medizinische Visualisierung)
  • Annotation von medizinischen Oberflächenmodellen (Beschriftung, Vermessung)
  • 3D Interaktion (virtuelle Resektion, Vermessung, 3D-Eingabegeräte, 3D Displays)
  • Computerunterstützung für medizinische Diagnose und Therapieplanung (Virtuelle Autopsie, Operationen im Bereich der HNO Heilkunde, Leberoperationsplanung, minimal-invasive Eingriffe und Interventionen, ...)

Betreute Diplomarbeiten und Dissertationen:

Liste: (PDF)

Aktuelle Mitgliedschaften in Programmkomitees und Juries:

Lehre:

Es werden regelmäßig Lehrveranstaltungen in den Bereichen Visualisierung, Interaktive Systeme, Medizinische Visualisierung, Computer-gestützte Diagnose and Therapie , and Three-dimensional and Advanced User Interfaces angeboten.

Für eine aktuelle Liste siehe: Liste der Arbeitsgruppe

Veröffentlichungen und Vorträge:



Webmaster  -